Die Fachstelle.

Unsere Fachstelle existiert seit 2008 als Projekt des Vereins «Pflegekind Aargau». Die Fachstelle hat den Auftrag, Pflegeplatzierungen im Kanton Aargau zu koordinieren und zu begleiten. Wir sind professionell organisiert und arbeiten nach sozialpädagogischen Grundsätzen, dabei rücken wir die Interessen des Kindes konsequent ins Zentrum. Die wichtigsten Begriffe haben wir in unserem Leitbild festgehalten: Das Kind hat «Anspruch und Recht auf Sicherheit, Geborgenheit, individuelle Förderung und stabile Beziehungen.»

Wir vermitteln Kindern aus belasteten Familien ein zweites Zuhause, in dem sie sich unbeschwert entwickeln können und gefördert werden.


Wer wir sind

Die Fachstelle Pflegekind Aargau ist eine Non-Profit-Organisation (NPO), die im Wesentlichen zwei Aufgaben erfüllt:

  • Sie ist eine professionelle, nach sozialpädagogischen Grundsätzen arbeitende DAF (Dienstleistungen in der Familienpflege). Im Auftrag von Sozialbehörden, Jugend- und Familienberatungsstellen, Kinder- und Erwachsenenschutzdiensten des Kantons Aargau bereiten wir geeignete Pflegeeltern darauf vor, ihr Zuhause für ein Pflegekind zu öffnen. Wir koordinieren Platzierungen und unterstützen Pflegeeltern in ihrem Erziehungsalltag.
  • Sie ist ein Projekt des Vereins Pflegekind Aargau. In dieser Funktion engagieren wir uns mit öffentlicher Lobbyarbeit für die Bedürfnisse belasteter Kinder. Wir wollen das Pflegekinderwesen im Kanton Aargau weiter professionalisieren und das Verständnis in der Öffentlichkeit vertiefen.
  • Unser Team: Link…

Geschichte

Der Verein Pflegekinder-Aktion Aargau existiert seit 1971. Er bezweckt, «die Lage von Pflegekindern zu verbessern und mitzuhelfen, Kindern ihre Familien zu erhalten» (aus Artikel 1 der Vereinsstatuten). Seit 2017 heisst der Verein “Pflegekind Aargau”.

Eröffnung der Fachstelle

Im November 2008 eröffnete der Verein in Baden eine Fachstelle für die Pflegekinderhilfe: die «Fachstelle Pflegekind Aargau». Während der ersten drei Betriebsjahre (2009-2011) erhielt die Fachstelle eine Anstossfinanzierung durch den Lotteriefonds des Kantons Aargau. Diese Mittel wurden genutzt, um das Angebot der Fachstelle auf eine solide Grundlage zu stellen.
Heute begleitet die Fachstelle rund 21 Kinder in 18 Pflegefamilien. Den grössten Teil der anfallenden Kosten kann sie durch die erbrachten Dienstleistungen decken. Um die wichtige Sensibilisierungsarbeit (Beratungen, Bildungsangebote usw.) im Interesse von Kindern finanzieren zu können, ist die Pflegekinder-Aktion Aargau auf Spenden angewiesen.

Die Fachstelle in Zahlen

Unter nachfolgendem Link finden Sie aktuelle Angaben. Statistik 2019

Umgang mit Konflikten

Konfliktsituationen zwischen den Pflegeeltern und den Mitarbeitenden der Fachstelle und/oder anderen involvierten Personen werden wenn immer möglich, selbständig angegangen. Ist eine konstruktive Lösung nicht möglich, wird die Stellenleitung/Vorstandsmitglied “Personal” mit einbezogen. Für die Konfliktsituation kann eine Supervision beantragt werden.

Findet keine Einigung statt, so kann die Ombudsstelle kontaktiert werden:

Herr Marcel Muther, Coach + Mediator
Ahornweg 10
8956 Killwangen
Tel.: 056 534 42 50
E-Mail: mamyblueneu@yahoo.de

Leitbild

Das Leitbild der Fachstelle finden Sie hier als PDF zum Herunterladen.

Jahresbericht 2020

Den Jahresbericht 2020 des Vereins Pflegekind Aargau finden Sie hier, Link: Jahresbericht 2020.

In den Medien

Aus dem Alltag unserer Pflegefamilien: Familien sprechen über ihre Erfahrungen und warum sie gerne Pflegeeltern sind:

Merkblatt

Krankheits- und Erkältungssymptome bei Schülerinnen und Schüler: -> Merkblatt

Unsere Botschafterin

Ruth Müri, Grossrätin des Kantons Aargau und Stadträtin der Stadt Baden, ist Botschafterin der Stiftung. Wir danken ganz herzlich für die tolle Zusammenarbeit und ihre Unterstützung.

„Jedes Kind hat das Recht, einfach Kind zu sein und in Geborgenheit spielen, lernen und sich entwickeln zu dürfen. Wenn das Mami oder der Papi ihre Aufgaben als Eltern nicht mehr übernehmen können, vermittelt Pflegekind Aargau für diese Kinder einen Platz in einer Familie und begleitet die Familie auf ihrem Weg.

Als Mutter von zwei schon bald erwachsenen Kindern, als Grossrätin und als Bildungsvorsteherin der Stadt Baden liegt mir das Wohl der Kinder am Herzen. Ich unterstütze Pflegekind Aargau, weil es mir ein Anliegen ist, für Kinder aus mehrfach belasteten Familien eine kindgerechte, tragfähige Lösung zu finden.“

Ruth Müri, Grossrätin Grüne, Stadträtin Stadt Baden

Gründung Schweizerischer Dachverband Dienstleistungsanbietende Familienpflege (SD-DAF)

Wir freuen uns! Am Donnerstag, 6. Mai 2021 haben wir nach mehrjährigen gemeinsamen Vorarbeiten den Schweizerischen Dachverband Dienstleistungsanbietende Familienpflege (SD-DAF) gegründet! Wir sind ein Zusammenschluss von 12 in der Schweiz tätigen Organisationen im Bereich des Angebots von begleiteten Plätzen im Pflegekinderbereich und setzen uns für deren qualitative Weiterentwicklung ein. Wir sind alles langjährige DAFs, welche sich dem gemeinsamen Qualitätsstandard für institutionelle Pflegeplätze IPK verpflichtet haben. Wir engagieren uns, gute Rahmenbedingungen für die Begleitung von Pflegekindern und Pflegeeltern zu schaffen. Das Grusswort richtete Dr. Prof. Klaus Wolf an uns, herzlichen Dank!

Wir werden in absehbarer Zeit erreichbar sein unter dachverband-familienpflege.ch.
Aktuell finden Sie weitere Informationen auf den Websites aller Mitglieder:

www.pflegekind-ag.ch
www.fachstellekinder.ch

www.tipiti.ch
www.kompass-so.ch
www.pflegekindbern.ch
www.pflegekindersg.ch www.vereinespoir.ch
www.familienplatzierung.ch
www.team-werk.ch
www.projekt-perspektive.ch
www.subito.ch www.sofa-ag.ch

Benefizkonzert für Pflegekinder im Kanton Aargau

07.11.2021 | Stanzerei, Bruggerstrasse 37, 5400 Baden
14:00 Uhr | Türöffnung um 13.30 Uhr
Erlös: Zu Gunsten von Pflegekindern im Kanton Aargau (www.pflegekind-ag.ch). Wir bedanken uns ganz herzlich bei Arcoplan klg Ennetbaden, der Raiffeisenbank Lägern-Baregg Genossenschaft, allen weiteren GönnerInnenn sowie den Konzertbesuchern für die grosszügige Unterstützung und das Ermöglichen dieses Anlasses.
Wichtig: Die Platzzahl ist beschränkt. Ticketreservation ist zwingend notwendig unter E-Mail…