Mithelfen.

Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind gross zu ziehen.
(afrikanisches Sprichwort)

Die Fachstelle Pflegekind Aargau ist eine Non-Profit-Organistion. Unser Angebot finanziert sich durch verrechenbare Dienstleistungen und Mitgliederbeiträge. Um den Pflegekindern individuelle Unterstützung zu bieten, ist die Fachstelle auf Spenden angewiesen.

Ihre Hilfe ermöglichen Pflegekindern Musikunterricht, fördernde Therapien, Lagerteilnahmen, Sportkurse, Fahrdienste, Nachhilfeunterricht, Vereinsbeitritte… Diese Kosten werden häufig weder von der öffentlichen Hand noch von der Krankenkasse finanziert. Wie zum Beispiel bei Anna. Mit fünf Jahren kam sie zur Pflegefamilie. Ihre Mutter war psychisch immer sehr stark belastet und konnte die Verantwortung für ihre Tochter nicht übernehmen. Arbeit hatte sie nur unregelmässig und heute lebt sie von der Sozialhilfe. Den Kontakt zu ihrer Tochter kann sie nur sporadisch wahrnehmen. Zwischenzeitlich ist Anna in der Pubertät. Nun musste sie ihre Weisheitszähne operieren. Die leiblichen Eltern können die Kosten unter keinen Umständen aufbringen. Auch sonst fühlt sich niemand für die anfallenden Kosten verantwortlich.

Dank Ihrer Spende unterstützen Sie Kinder wie Anna individuell und ihren Bedürfnissen entsprechend. Auf diese Weise kann den Kindern ein Stück Lebensqualität geschaffen werden. Herzlichen Dank.

Spenden

Sie können die Fachstelle Pflegekind Aargau unterstützen:

  • mit einer Mitgliedschaft
  • mit einer Spende
  • mit Trauerspenden anstelle von Kranz- und Blumenspenden
  • durch Legate

Per Post: 50-10716-4
Per Bank: IBAN CH73 0900 0000 5001 0716 4
Einzahlungsscheine können Sie hier bestellen: info@pflegekind-ag.ch und Telefon 056 210 30 10.

Handy oder Tablet:

Unsere Institution ist ZEWO-zertifiziert, was gewährleistet, dass wir Ihre Spende nach anerkannten Richtlinien und zweckgebunden einsetzen. Ihre Spende gilt als gemeinnützige Zuwendung. Ihre Spende kommt direkt den Kindern zugute und hilft, das Wohl von Pflegekindern zu wahren, damit auch sie geboren aufwachsen können. Sie können diese bei der Steuer in Abzug bringen.

Vielen Dank, dass Sie uns dabei unterstützen, diesen besonders verletzlichen Kindern zu helfen.

___
Unsere Botschafterin

Ruth Müri, Grossrätin des Kantons Aargau und Stadträtin der Stadt Baden, ist Botschafterin der Stiftung. Wir danken ganz herzlich für die tolle Zusammenarbeit und ihre Unterstützung.

„Jedes Kind hat das Recht, einfach Kind zu sein und in Geborgenheit spielen, lernen und sich entwickeln zu dürfen. Wenn das Mami oder der Papi ihre Aufgaben als Eltern nicht mehr übernehmen können, vermittelt Pflegekind Aargau für diese Kinder einen Platz in einer Familie und begleitet die Familie auf ihrem Weg.

Als Mutter von zwei schon bald erwachsenen Kindern, als Grossrätin und als Bildungsvorsteherin der Stadt Baden liegt mir das Wohl der Kinder am Herzen. Ich unterstütze Pflegekind Aargau, weil es mir ein Anliegen ist, für Kinder aus mehrfach belasteten Familien eine kindgerechte, tragfähige Lösung zu finden.“

Ruth Müri, Grossrätin Grüne, Stadträtin Stadt Baden